Sachkundelehrgang Asbest nach Nr. 2.7 der TRGS 519 (Anlage 4 c)

 

Abbruch-, Sanierungs- oder Instandhaltungsarbeiten von asbesthaltigen Gefahrstoffen dürfen nur noch von sachkundigen Personen ausgeführt werden. Die Sachkunde muss durch die erfolgreiche Teilnahme an einem behördlich anerkannten Lehrgang nachgewiesen werden.

Lehrgang zum Erwerb der Sachkunde nach Nummer 2.7 der TRGS 519 für ASI-Arbeiten von Asbestzementprodukten, Fassung September 2001.

Kursziel

Asbest ist ein Gefahrstoff, dessen krebserzeugende Wirkung beim Menschen seit vielen Jahren nachgewiesen ist. Gut drei Viertel der berufsbedingten Krebserkrankungen werden durch Asbest verursacht! Die Gesundheitsgefahr entsteht durch verwitternde oder freigesetzte Fasern, die in die Raumluft wirbeln. Auch wenn der Einbau von Asbestzementprodukten wegen seines hohen Gefahrpotentials seit 1991 verboten ist, befindet sich Asbest noch in vielen älteren Gebäuden: als Isolierung von Rohren, Heizungen und Elektrogeräten, als Asbestpappe oder -zement, in Dämmplatten, alten PVC-Fußböden und feuerfesten Geweben. Arbeiter sind bei Asbest-Sanierungen dem gefährlichen Material ausgesetzt.

Aus diesem Grund ist seit 1992 für Arbeiten im Umgang mit Asbest ein behördlich anerkannter Sachkundenachweis (TRGS 519) erforderlich. Dieser gewährleistet, dass die einschlägigen Sicherheitsbestimmungen bei Sanierungen von Asbestmaterialien beachtet werden.

Da der/die Aufsichtsführende (Sachkundige) bei diesen Arbeiten ständig auf der Baustelle sein muss, empfiehlt es sich, mindestens zwei Sachkundige pro Firma ausbilden zu lassen.

Zugangsvoraussetzungen

Hauptsächlich Betriebe des Bau und Ausbaugewerbes sowie Metallbauer/-innen und Betriebe, die Umgang mit Asbestprodukten haben.

 

Kursinhalte

Arten, Eigenschaften und Verwendung von Asbest
Gesundheitsrisiken und Schutzmaßnahmen
Rechtliche Grundlagen für den Umgang mit Asbestzementprodukten nach Gefahrstoffverordnung
Neueste Anforderungen nach technischen Regeln für Gefahrstoffe nach Nr. 2.7 TRGS 519 (Anlage 4a)
Personelle Anforderungen, Geräte und Materialien, Schutzbekleidung
Durchführung von Sanierungs- und Abbrucharbeiten in Innenräumen
Prüfung

 

 

Ort

Bildungs- und Technologiezentrum Heilbronn
Wannenäckerstraße 62
74078 Heilbronn

Referent/en

Thomas Engelhardt

 


28.03.2023 — 29.03.2023

Termin im Kalender speichern



Wannenäckerstraße 62
74078 Heilbronn

Seminardauer

17 Stunden

Gebühr

699 EURO

Teilnehmer

Max. 16 Teilnehmer

Kursnummer

45

Kurstyp

Vollzeit

Ihr Ansprechpartner für diesen Kurs


28.03.2023 — 29.03.2023

Termin im Kalender speichern



Wannenäckerstraße 62
74078 Heilbronn


24.10.2023 — 25.10.2023

Termin im Kalender speichern



Wannenäckerstraße 62
74078 Heilbronn

Veranstaltungsort

Bildungs- und Technologiezentrum der

Wannenäckerstraße 62

74078 Heilbronn

Ansprechpartnerin


Downloads

Teilnahmebedingungen

Kursinformation als PDF


28.03.2023 — 29.03.2023
Max. 16 Teilnehmer
Es gibt noch freie Plätze
Details

24.10.2023 — 25.10.2023
Max. 16 Teilnehmer
Es gibt noch freie Plätze
Details