Browserwarning

Gebäudeenergieberater/-in (HWK)

 

Qualifizierte Gebäudeenergieberater/innen (HWK) haben Marktvorteile durch fundiert erworbenes Know-How. Die Qualifizierung vermittelt das notwendige Wissen, um energiesparende Maßnahmen beraten und Modernisierungen fachlich kompetent umsetzen zu können.

Teilnehmer:
Meister/innen aus folgenden Handwerksberufen:
Beton- und Stahlbetonbauer, Zimmerer, Stuckateur, Wärme-, Kälte- und Schallschutzisolierer (Isoliermonteur), Zentralheizungs- und Lüftungsbauer, Kachelofen- und Luftheizungsbauer, Gas- und Wasserinstallateur, Elektroinstallateur, Schornsteinfeger, Dachdecker, Maler- und Lackierer, Schreiner, Metallbauer, Glaser

Kursziel

Für energieeffizientes Bauen und Sanieren gelten bei den KfW-Programmen seit 1. Juni 2014 neue Regeln. Die energetische Sanierung erfordert eine fundierte Fachplanung und qualifizierte Begleitung bei der Umsetzung. Anerkannte Sachverständige sind ausschließlich die in der Expertenliste unter www.energie-effizienz-experten.de in der Kategorie "Energieeffizient Bauen und Sanieren" geführten Personen.
Durch erfolgreiche Teilnahme am Lehrgang Gebäudeenergieberater werden Meister der Bau- und Ausbaugewerke Sachverständiger im Sinne der KfW. In 240 Unterrichtsstunden lernen die Teilnehmer/-innen im Bildungs- und Technologiezentrum Heilbronn Modernisierungsplanung, Bauphysik, Technische Anlagen und gesetzliche Regelungen in Theorie und viel Praxis.
Die KfW verfolgt das Unabhängigkeitskriterium jetzt nicht weiter. Planung und Durchführung des Sanierungsvorhabens können also in einer Hand liegen! Die Energieberatung entwickelt sich insbesondere bei der Gebäudesanierung als ein zunehmend wichtiges Tätigkeitsfeld in den Bau- und Ausbaugewerken. Die Energieeinsparverordnung hat unter anderem den Energieausweis für Wohngebäude zur Pflicht gemacht. Der Lehrgang erfüllt die Anforderungen der Energieeinsparverordnung EnEV 2014, Anlage 11. Die Lehrgangsurkunde berechtigt damit die teilnehmenden Handwerksmeister, Architekten und Ingenieure zum Ausstellen von Energieausweisen für Wohngebäude.

Zugangsvoraussetzungen

Meister/-innen aus folgenden Handwerksberufen: Beton- und Stahlbetonbauer, Zimmerer, Stuckateur, Wärme-, Kälte- und Schallschutzisolierer (Isoliermonteur), Zentralheizungs- und Lüftungsbauer, Kachelofen- und Luftheizungsbauer, Gas- und Wasserinstallateur, Elektroinstallateur, Schornsteinfeger, Dachdecker, Maler und Lackierer, Schreiner, Metallbauer, Glaser, Raumausstatter.

 

Kursinhalte

Bauwerk und Baukonstruktion (35 Std.)
Bauphysik (45 Std.)
Technische Anlagen (65 Std.)
Anforderungen und Nachweise nach der Energieeinsparverordnung EnEV (5 Std.)
Modernisierungsplanung (70 Std.)
Luftdichtheitsmessungen mit Blower-Door und Thermographie (10 Std.)
Gesetzliche Regelungen zur Energieeinsparung und Energieeffizienz anwenden (15 Std.)

 

Prüfungsgebühr

200,00 Euro

Ort

Bildungs- und Technologiezentrum Heilbronn

Referent/en

Ralf Wagner, Mattias Elsasser, Heinz Kastenholz,
Gerd Hiesener, Steffen Holejko

 


04.11.2022 — 25.03.2023

Termin im Kalender speichern



Wannenäckerstraße 62
74078 Heilbronn

Seminardauer

240 Stunden

Gebühr

1.990 EURO

Teilnehmer

Max. 16 Teilnehmer

Kursnummer

50

Kurstyp

Teilzeit

Ihr Ansprechpartner für diesen Kurs


04.11.2022 — 25.03.2023

Termin im Kalender speichern



Wannenäckerstraße 62
74078 Heilbronn

Ansprechpartnerin


Downloads

Teilnahmebedingungen

Kursinformation als PDF


04.11.2022 — 25.03.2023
Max. 16 Teilnehmer
Es gibt noch freie Plätze
Details