Sachkundelehrgang Reifendruckkontrollsysteme

 

Kursziel

Ab dem 1. November 2014 müssen alle neu zugelassenen Pkw und Wohnmobile über ein Reifendruckkontrollsystem verfügen. Für die Typgenehmigung der Fahrzeuge ist dies bereits seit dem 1. November 2012 verbindlich vorgeschrieben.

Die Sachkundeschulung vermittelt das erforderliche Grundwissen, um Reifendruckkontrollsysteme am Fahrzeug zu erkennen und zuzuordnen. Der erforderliche Zusatzaufwand bei Standard-Dienstleistungen, wie zum Beispiel dem Räder- oder Reifenwechsel wird so transparent und kalkulierbar.

Der Umgang mit RDKS-Werkzeugen zum Ein- und Ausbau von Sensoren, dem Abfragen der Sensordaten oder für Codierungen wird ebenso vermittelt, wie das Programmieren universeller Sensoren und der Einsatz von Sensor-Service-Kits.

Der Lehrgang wendet sich an Kraftfahrzeugmechatroniker/-innen, Mechaniker/-innen für Karosserie- und Fahrzeugbau, Landmaschinenmechaniker/-innen.

 

 

Kursinhalte

Rechtlicher Hintergrund
Anpassungen der Serviceabläufe
Materialaufwand – Anpassungen der Ersatzteilbevorratung
Erforderliche Werkstattausrüstung
Diagnosefunktionen, Abfragen der Systemparameter
Montage-/Demontage der Sensoren
Codierungen von Sensoren und Reifendrücken am Fahrzeug
Erkennen und Unterscheiden der Systeme
Erfassen und Bewerten der Systemparameter
Programmieren und Kalibrieren der Reifendruckkontrollsysteme
Zuordnen der Reifendrucksensoren
Aus- und Einbau von Reifendrucksensoren
Umgang mit universellen Reifendrucksensoren

 

 

Ort

Bildungs- und Technologiezentrum Heilbronn

Referent/en

Gunther Eberhard

 

Termine auf Anfrage.

Bitte wenden Sie sich bei Interesse an Ihren/Ihre Ansprechpartner/in.

Ansprechpartnerin


Downloads

Teilnahmebedingungen

Kursinformation als PDF

Termine auf Anfrage.

Bitte wenden Sie sich bei Interesse an Ihren/Ihre Ansprechpartner/in.